xing icon 32x32        

FIT-Release 2019.3 - Juli 2019


Das neue FIT Release 2019.3 ist ab sofort für die Microsoft Windows-Plattform freigegeben und verfügbar. Das Release stellen wir allen Kunden mit Wartungsvertrag und Zugang zu unserem Customer Information Center (CIC) zum herunterladen zur Verfügung (bitte erstellen Sie einen Vorgang mit der Releaseanfrage).

Alle Kunden, die noch keinen Zugang zu unserer CIC-Plattform haben und die Software herunterladen wollen, fordern den Zugang bitte über folgenden Link an. Sollten Sie das Release auf einem Datenträger benötigen, dann senden Sie uns bitte eine Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Grundsätzlich sind die FIT-Module sowie Zusatzmodule für die Microsoft-Betriebssystemversionen Windows 2012, 2016 und 2019 Server sowie Windows 8 und 10 freigegeben. Ebenfalls werden die Datenbanken Microsoft SQL Server 2014, 2016, 2017 und Oracle 12c unterstützt.


FIT-Server

Erweiterungen

  • Mircosoft Windows Server 2019 wird nun unterstützt.

FIT-MI-Server

Erweiterungen

  • Im FIT-Modus ist nun eine Übertragung zur Maschine möglich, bei der der Inhalt eines festgelegten Verzeichnisses ersetzt wird.

FIT-HI-Server

Erweiterungen

  • Installationsscript überarbeitet, so dass der Buildstand der FIT-Version geprüft wird und darauf hingewiesen wird, dass bereits eine aktuelle Version installiert ist, sollte dies der Fall sein.

FIT-HI-Webmenü

Erweiterungen

  • Installationsscript überarbeitet, so dass der Buildstand der FIT-Version geprüft wird und darauf hingewiesen wird, dass bereits eine aktuelle Version installiert ist, sollte dies der Fall sein.

Bugfixes/Anpassungen

  • Die Konvertierung von Eingaben in Großbuchstaben funktionierte in der Suchmaske nicht zuverlässig. Dieses Problem wurde behoben.
  • In Internet Explorer und Google Chrome wurde das Hilfefenster im Suchdialog nicht angezeigt. Dieses Problem wurde behoben.

FIT-HI-DNC

Erweiterungen

  • Installationsscript überarbeitet, so dass der Buildstand der FIT-Version geprüft wird und darauf hingewiesen wird, dass bereits eine aktuelle Version installiert ist, sollte dies der Fall sein.

Bugfixes/Anpassungen

  • Bei der automatischen Konvertierung von Benutzereingaben in Großbuchstaben erfolgt nun direkt bei der Eingabe die Darstellung in Großbuchstaben.

FIT-HI-MES

Erweiterungen

  • Bei Fehlern beim Zugriff auf einzelne OPC UA-Variablen werden in den Logdateien nun detailliertere Informationen protokolliert.
  • Es ist nun möglich, beim Ein- oder Ausschalteneines beliebigen Signals zusätzliche Variablen über OPC UA auszulesen und in Zeitdatenfelder zu übernehmen.
  • Beim Betätigen einer Taste in der Betriebsart Montage kann nun eine Benachrichtigung per Email erfolgen. Nachrichtentext und Emailempfänger sind pro Taste konfigurierbar.
  • Installationsscript überarbeitet, so dass der Buildstand der FIT-Version geprüft wird und darauf hingewiesen wird, dass bereits eine aktuelle Version installiert ist, sollte dies der Fall sein.

Bugfixes/Anpassungen

  • Verschiedene Fehler bei der Konfiguration von OPC UA-Signalen und über OPC UA zu lesender oder zu schreibender Variablen werden nun abgefangen.
  • In V2019.2 wurden in bestimmten Konfigurationen auftragsbezogene Tasten fälschlicherweise gesperrt. Dieses Problem wurde behoben.
  • Bei der Buchung von Planzeiten als Istzeiten (Aktion "Auftrag aktiv mit automatisch angelegten Tätigkeiten") wurden unter bestimmten Umständen fälschlicherweise einzelne ältere Zeitdatensätze gelöscht. Dieses Problem wurde behoben.
  • Bei OPC UA Verbindungen trat bei Fehlerzuständen eine erhöhte Systemlast auf. Dieses Problem wurde behoben.
  • Beim Browsen des Adressraums eines OPC UA Servers in der FIT-MES-Administration traten gelegentlich Sitzungsverluste auf und führten zu Fehlermeldungen. Dieses Problem wurde behoben.
  • Bei den Werkernachrichten wurde der Werkername unter Umständen nicht korrekt ermittelt. Dieses Problem wurde behoben.

FIT-HI-Analyse

Erweiterungen

  • Installationsscript überarbeitet, so dass der Buildstand der FIT-Version geprüft wird und darauf hingewiesen wird, dass bereits eine aktuelle Version installiert ist, sollte dies der Fall sein.

FIT-PrintServer

Erweiterungen

  • PrintServer kann jetzt PDF-Dateien generieren und ausdrucken.

FIT-CapaTool

Erweiterungen

  • CapaTool Client kann auf einem Klientrechner über CapaToolLoader gestartet werden.
  • Ein Auftrag kann gesplittet werden.

Änderungen vorbehalten.