twitter  xing icon 32x32        

FIT-Release 2016.4 - Oktober 2016

Das neue FIT Release 2016.4 ist ab sofort für die Microsoft Windows Plattform freigegeben und verfügbar. Die Erweiterungen und Anpassungen der einzelnen Module entnehmen Sie bitte der unten aufgeführten Beschreibung.

Das Release stellen wir allen Kunden mit Wartungsvertrag und Zugang zu unserem Customer Information Center (CIC) zum herunterladen zur Verfügung (bitte erstellen Sie einen Vorgang mit der Releaseanfrage). Alle Kunden die noch keinen Zugang zu unserer CIC Plattform haben und die Software herunterladen wollen, fordern den Zugang bitte über folgenden Link an.

Sollten Sie das Release auf einem Datenträger benötigen, senden Sie uns bitte eine Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Grundsätzlich sind die FIT-Module sowie Zusatzmodule für die Microsoft-Betriebssystemversionen Windows 2012 Server (auch in der Version R2) sowie Windows 7, 8 und 10 freigegeben. Ebenfalls werden die Datenbanken Microsoft SQL Server 2012, 2014 sowie 2016 und Oracle 12c unterstützt.


FIT-Server

Erweiterungen

  • Für das Schnittstellenprogramm part_inf gibt es nun einen zusätzlichen Parameter "-u". Damit wird die Teilenummer immer in Großbuchstaben in die Datenbank gespeichert.

Bugfixes/Anpassungen

  • Die systlogg.dat wurde bisher bei einem Update überschrieben. Dieses Problem ist nun behoben.


FIT-HI-Server

Erweiterungen

  • Kann der FitWrapper den Port zum Abhören nicht öffnen, etwa weil dieser von einem anderenProgramm belegt ist, wird nun eine entsprechende Fehlermeldung im FIT-Logbuch ausgegeben.
  • Der FIT-HI-Server beinhaltet nun eine Applikation zum Ermitteln des angemeldeten Windows-Benutzers auf dem Client. Diese Funktion wird für die Einschränkung der Arbeitsplatzauswahl an Hand des Windows-Benutzers in FIT-HI-MES und FIT-HI-DNC benötigt.


FIT-HI-Webmenü

Erweiterungen

  • Das FIT-Logbuch kann jetzt auch aus dem FIT-HI-WebMenü gestartet werden (benötigt aktuellen FIT-HI-Server).
  • Die FIT-Arbeitsplatzverwaltung ist jetzt auch in FIT-HI-WebMenü verfügbar.
  • Es gibt nun neue Funktionen für Auswahllisten in der Suchmaske: Die Optionen können an Hand eines Gruppenfeldes gefiltert werden. Die Häkchen der Auswahlliste können entsprechend der Eingabe im Suchformular vorselektiert werden. Eingaben in der Suchmaske können nun im Benutzerprofil gespeichert werden, damit sie auch nach der nächsten Anmeldung an FIT-HI-WebMenü noch zur Verfügung stehen.
  • Die Berechtigung zum Bearbeiten von Dateien und Datensätzen kann nun je Benutzer auf Datensätze mit bestimmten Inhalten in den Datenfeldern beschränkt werden.
  • Die Renummerierung von NC-Programmen im Editor wurde angepasst.

Bugfixes/Anpassungen

  • In den Suchmasken wurden kleinere Darstellungsfehler behoben, insbesondere bei der Arbeitsplatzauswahl.
  • Beim Neuanlegen von Einschränkungen wurde ein Knopf zum Löschen angezeigt, der ohne Funktion war. Dieser wurde entfernt.


FIT-HI-MES

Erweiterungen

  • Bei der Fertigmeldung von Auftragsgruppen in der Betriebsart Montage muss nun der Mitarbeiter ausgewählt werden, für den die Buchung erfolgen soll.
  • Arbeitsplatzauswahl in MES kann jetzt an Hand AD-User (Windows-Benutzer) eingeschränkt werden.

Bugfixes/Anpassungen

  • In seltenen Fällen trat in der von FIT-HI-MES verwendeten DWR-Bibliothek bei MES-Arbeitsplätzen der Betriebsart "Fertigung" eine Blockierung auf, die dazu führte, dass sämtliche FIT-HI-Webapplikationen nicht mehr reagierten. Dieses Problem sollte mit der nun verwendeten aktuellen Version 3.0.1 der Bibliothek behoben sein.
  • Beim Anlegen eines Zeitdatensatzes mit einer Zeitdauer wurde durch einen Fehler als Zeitdauer immer 0 im Datensatz verbucht. Dieses Problem wurde behoben.
  • Wurde in der Auftragsverfügbarkeitsprüfung eine leere Arbeitsplatznummer eingetragen, z. B. "1000/", so erschien fälschlicherweise eine Fehlermeldung in den Logdateien. Dieses Problem wurde behoben.


FIT-HI-DNC

Erweiterungen

  • Die Arbeitsplatzauswahl kann jetzt an Hand AD-User (Windows-Benutzer) eingeschränkt werden.


FIT-CapaTool

Erweiterungen

  • In der Maschinen-Stammdaten bei der Anzeige aller Maschinen wird jetzt auch das zugeordnete Schichtmodell angezeigt.
  • Liefertermin des Teils wird jetzt im Auftragsexplorer richtig dargestellt.
  • Im Auftragsexplorer kann man jetzt auch die Teile-Tabelle konfigurieren.

Änderungen vorbehalten!